. .

26.4.2017 - Nürnberg

Vortrag

Fürstliche Eisenbahnen und der Salonwagen des Reichskanzlers

Im 19. Jahrhundert gab es in vielen von Fürsten regierten Staaten eigene Hofzüge und Salonwagen, die ausschließlich den Angehörigen des Hofes zur Verfügung standen. Die Politiker dieser Zeit, Minister und Gesandte, fuhren dagegen meist in regulären Zügen. Nur Reichskanzler Otto von Bismarck besaß einen eigenen Salonwagen, der heute im DB Museum steht. Die Referentin zeigt, wie dieser Ausnahmefall die politische Entwicklung in Deutschland widerspiegelt.

Quelle: DB Museum/Mike Beims

Referentin: Dr. Ursula Bartelsheim, DB Museum

Info
Beginn19 Uhr
Einlass18.30 Uhr
Dauer90 Minuten, inkl. anschließender Diskussion
KostenMuseumseintritt


Übersicht