. .
Quelle: DB Museum/Klaus Mosch

Die erste Lok in Deutschland

Der Adler

Die Dampflokomotive "Adler" war die erste in Deutschland eingesetzte Lokomotive. Sie war ein Import aus England und fuhr mehr als 20 Jahre zwischen Nürnberg und Fürth. Im DB Museum steht ein Nachbau der Loklegende.

Der Salonwagen von Ludwig II., Quelle: DB Museum

Ludwigswagen

Der Hofzug des Bayernkönigs Ludwig II.

Auch Fürsten fahren Bahn. Zwei prachtvolle im Original erhaltene Wagen des Bayernkönigs Ludwig II. sind im DB Museum anzuschauen.

Quelle: DB Museum

Fahrzeughalle I

Fahrzeuge des 19. Jahrhunderts

Besucher finden in der Fahrzeughalle I legendäre Lokomotiven wie den "Adler" und die älteste erhaltene Dampflok Deutschlands, die "Nordgau". Besonders sehenswert sind die Prunkwagen von Ludwig II.

Quelle: DB Museum/Klaus Mosch

Fahrzeughalle II

Fahrzeuge des 20. Jahrhunderts

In der Fahrzeughalle II zeigt das DB Museum wechselnde Fahrzeugausstellungen mit Exponaten aus 100 Jahren Eisenbahngeschichte. Hinweis: Die Zusammenstellung der Fahrzeuge kann wegen aktueller Änderungen von den Angaben auf dieser Seite abweichen.

Quelle: Mike Beims

Fahrzeugübersicht

Übersicht der Fahrzeuge

Für den Transport von Personen und Gütern sind im Laufe der Jahre viele Lokomotiven und Wagen gebaut und eingesetzt worden. Manches Fahrzeug konnte dabei erhalten bleiben und ist nun im DB Museum zu besichtigen.

Wussten Sie schon?

Die große Modellbahnanlage im DB Museum stammt aus den 1960er Jahren, dafür wurden über 500 Meter Gleise verlegt und etwa 3.000 Relais verbaut.

Wussten Sie schon?

Das DB Museum verfügt über rund 280 Eisenbahnmodelle im Maßstab 1:10 und damit über die größte Sammlung dieser Art.

Wussten Sie schon?

Mit der sogenannten „Ebel-Sammlung“ übernahm das DB Museum von Prof. Siegfried Ebel die weltweit größte Sammlung von Eisenbahnmodellen der Nenngröße N - über 7000 Modelle.

Wussten Sie schon?

Eisenbahnmodelle waren nicht immer nur Ausdruck von Hobby und Freizeit. Sie dienen der Dokumentation von Fahrzeugtechnik, zu Versuchszwecken oder als Anschauungs- und Marketingobjekte.

Wussten Sie schon?

Die 1:10 Fahrzeugmodelle des DB Museums wurden von Lehrlingen der Eisenbahnwerkstätten in aufwändiger Handarbeit hergestellt.

Wussten Sie schon?

In den 1:10 Modellen des DB Museums stecken teilweise über 27.000 Arbeitsstunden.

Wussten Sie schon?

Der neue Ausstellungsbereich, das Modellarium, befindet sich auf einer Fläche von ca. 450 m².

Wussten Sie schon?

Das DB Museum begründet sich auf eine Sammlung von historischen Eisenbahnfahrzeugmodellen im Maßstab 1:10, die bis ins 19. Jahrhundert zurückgeht.

Wussten Sie schon?

Das Modellarium wird als neuer Ausstellungsbereich der Dauerausstellung am 16. April eröffnet. Damit erfährt die umfangreiche Modellsammlung des Museums eine dauerhafte Unterbringung.

Wussten Sie schon?

Im Modellarium werden rund 2000 Eisenbahnmodelle in verschiedensten Maßstäben gezeigt.

1 | 10