Highlighttour

Entdecken Sie das DB Museum vom Adler bis zum ICE

Im DB Museum in Nürnberg warten legendäre Schienenfahrzeuge, interaktive Exponate und spannende Themenräume darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. An dieser Stelle geben wir Tipps für eine clevere Planung und zeigen Ihnen die Highlights für Ihren Aufenthalt im DB Museum in Nürnberg.

Dauer:
3:00 Stunden

Wichtige Infos zur Vorbereitung Ihrer Tour durch das DB Museum:

  • Eintrittskarten können vorab im Online-Ticketshop erworben werden.
  • Der barrierefreie Zugang für Kinderwagen und Rollstühle befindet sich am Hinterausgang.
  • Unsere Schließfächer finden Sie im Erdgeschoss. An den Wochenenden bieten wir zudem eine Garderobe an.
  • Die Zugänge zu unseren Ausstellungsräumen im Erdgeschoss sowie im ersten Obergeschoss sind barrierefrei.

Kohlenwagen

Kohlenwagen

Los geht es im Erdgeschoss, gleich hinter der Kasse, mit dem ältesten Eisenbahnfahrzeug im DB Museum: ein Kohlenwagen aus England, dem Land, in dem die Geschichte der Eisenbahn begann.

Wagen Nr. 8

Wagen Nr. 8

Gleich danach wartet auch schon das älteste erhaltene deutsche Eisenbahnfahrzeug auf Sie: der Wagen Nr. 8, der bereits 1835 auf Deutschlands erster Eisenbahnstrecke zwischen Nürnberg und Fürth verkehrte.

Streckennetzkarten

Streckennetzkarten

Weiter geht es zu zwei interaktiven Karten. Sie zeigen das rasante Wachstum des Eisenbahnnetzes in Deutschland: angefangen bei den ersten sechs Kilometern im Jahre 1835 bis zu über 60.000 Kilometern vor dem Ersten Weltkrieg.

Der Adler

Der Adler

In unserer Fahrzeughalle I dürfen Sie den Nachbau der Dampflokomotive „Adler“ nicht verpassen. Die berühmte Lokomotive eröffnete 1835 das Zeitalter der Eisenbahn in Deutschland.

Die Nordgau

Die Nordgau

Mit einer steuerbaren Lichtinstallation können Sie an der Lokomotive Nordgau die Funktionsweise einer Dampflokomotive erleben: von der Verbrennung der Kohle in der Feuerbüchse bis zur Kraftübertragung auf die Räder.

Schnellzuglokomotive S 2/6

Schnellzuglokomotive S 2/6

Betreten Sie nun den Führerstand der imposanten Schnellzuglokomotive S 2/6. Mit ihren über zwei Meter großen Treibrädern fuhr sie im Jahr 1907 den Weltrekord.

Hofzug König Ludwigs II.

Hofzug König Ludwigs II.

Ein besonderes Glanzstück ist unser Schloss auf Rädern: der Salon- und der Terrassenwagen aus dem Hofzug des Märchenkönigs Ludwig II. von Bayern. Werfen Sie einen Blick durch die Fenster und lassen Sie sich von der Pracht bezaubern.

Uniformröcke

Uniformröcke

Weiter führt die Tour in die Zeit der Weimarer Republik. Im Jahr 1920 wird mit der „Deutschen Reichsbahn“ das erste nationale Eisenbahnunternehmen in Deutschland gegründet. Die eleganten Uniformen der sieben Länderbahnen werden daher durch einen einzigen Uniformrock ersetzt.

Koffer aus der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

Koffer aus der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

Mehr als drei Millionen Juden, Sinti und Roma wurden im Zweiten Weltkrieg mit der Eisenbahn in den Tod befördert; so auch der Besitzer dieses Koffers. Das Foto, welches den Gleisanschluss des größten Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau zeigt, ist zu einem Symbol des Holocaust geworden.

1:10 Modell des Dieseltriebzug VT 11.5

1:10 Modell des Dieseltriebzug VT 11.5

Im ersten Stock finden Sie ein anschauliches Modell des berühmten Luxuszuges der Deutschen Bundesbahn: der Dieseltriebwagen VT 11.5. Er prägte über Jahre das Erscheinungsbild des TEE-Verkehrs in Westdeutschland.

1:10 Modell eines Doppelstockwagens

1:10 Modell eines Doppelstockwagens

Wussten Sie, dass die DDR bis zuletzt ein Eisenbahnland war? Da wundert es nicht, dass die platzsparenden Doppelstockwagen hier zum ersten Mal zum Einsatz kamen. Das Modell im Maßstab 1:10 zeigt den Doppelstockwagen, der das Erscheinungsbild der Deutschen Reichsbahn prägte.

Leipzig Hbf im Wandel der Zeit

Leipzig Hbf im Wandel der Zeit

Im Ausstellungsbereich „Bahnhofszeiten“ können Sie mit einer Hands-on-Station den Wandel von Bahnhöfen am Beispiel des Leipziger Hauptbahnhofs entdecken: Erfahren Sie, wie aus Wartesälen Restaurants und schließlich Einkaufszentren wurden.

Wartesaal für Allerhöchste Herrschaften

Wartesaal für Allerhöchste Herrschaften

Nicht verpassen sollten Sie den eindrucksvollen „Wartesaal für Allerhöchste Herrschaften“. Der einzigartige Saal stammt aus dem ehemaligen Nürnberger „Centralbahnhof“ – hier wartete schon König Ludwig II. auf seinen Zug.

ICE-Köpfe

ICE-Köpfe

Weiter geht es mit der jüngsten Vergangenheit im Ausstellungsbereich „Weichenstellung für die Zukunft“. Die Entwicklung des ICE ist die große Erfolgsstory der Deutschen Bahn. Anhand einzigartiger Modelle können Sie die unterschiedlichen Triebköpfe der ICE-Flotte vergleichen.

Bauzaun Stuttgart 21

Bauzaun Stuttgart 21

Werfen Sie unbedingt einen Blick auf das Original-Element aus dem berühmten Bauzaun der Gegner des Großprojekts Stuttgart 21. Im Jahr 2010 wurden hier täglich neue Plakate und Zettel angebracht, um gegen das umstrittene Vorhaben zu demonstrieren.

Modelle der Baureihe 01

Modelle der Baureihe 01

Eisenbahnmodelle gibt es in den unterschiedlichsten Größen. In unserem Modellarium können Sie am Beispiel der Dampflok-Baureihe 01 die unterschiedlichen Maßstäbe nachvollziehen: Vom winzigen Modell im Maßstab 1:700 bis zum großen, anschaulichen Maßstab 1:10.

Modellbahnanlage

Modellbahnanlage

500 Meter Gleise, 80 Quadratmeter Modellbahnvergnügen und eine einzigartige Relaistechnik machen die historische Modellbahn des DB Museums zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art. Die Vorführzeiten sind immer stündlich ab 9.30 Uhr an Wochentagen und ab 10.30 Uhr an Wochenenden und Feiertagen.

Pause

Pause

Kaffee oder Mittagessen gefällig? Dann empfehlen wir eine Pause im Museumsrestaurant Tinto. Oder Sie werfen einen Blick in unseren Museumsshop. Danach geht’s nämlich noch weiter in den Außenbereich des Museums.

Schnellzuglokomotive 05 001

Schnellzuglokomotive 05 001

Die weinrote Lokomotive der Baureihe 05 in der Fahrzeughalle II ist eine Maschine der Superlative. Sie zählt zu den schnellsten und schwersten Dampflokomotiven weltweit. Besonders beeindruckend ist ihre stromlinienförmige Verkleidung.

Dieseltriebzug „Fliegender Hamburger"

Dieseltriebzug „Fliegender Hamburger"

Zu den besonderen Attraktionen unter unseren Fahrzeugen zählt der Torso des berühmten „Fliegenden Hamburgers“. Mit ihm baute die Deutsche Reichsbahn in den 1930er Jahren ein erstes Schnellverkehrsnetz auf.

Historisches Stellwerk Nr. 2

Historisches Stellwerk Nr. 2

Auf unserem weitläufigem Freigelände sollten Sie das ehemalige Stellwerk des Nürnberger Hauptbahnhofs besichtigen. Von hier wurden damals mittels Handhebeln die Weichen und Signale der Einfahrgleise gestellt. Genießen Sie an dieser Stelle den einmaligen Blick auf die ein- und ausfahrenden Züge des Hauptbahnhofs.

Unser digitaler Museumsführer

DB Museum besuchen

Adresse & Auskunft

DB Museum Nürnberg
Lessingstraße 6
90443 Nürnberg

E-Mail Google Maps Tickets kaufen
Öffnungszeiten

Ab 1. Juni wieder geöffnet!
Dienstag bis Freitag 9 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage 10 bis 18 Uhr
Montag geschlossen

Eintrittspreise
Erwachsene 7 €
Familien (2 Erwachsene bis zu 4 Kinder) 14 €
Kinder und Jugendliche (6 bis 17 Jahre) 4 €
Ermäßigt 6 €
Schulklassen (pro Person bis 12. Jhg.) 2 €
Kinder unter 6 Jahre frei
Aktive DB-Mitarbeitende frei