Elektrolokomotive E 11 001 (211 001-3)

Eine Lokomotive für den Personen- und Güterverkehr

1961

Von der Versuchslokomotive zum Einsatz im Regeldienst

Ab 1955 baute die Deutsche Reichsbahn der DDR das im Rahmen der Reparationszahlungen an die Sowjetunion vollständig demontierte elektrifizierte Netz wieder auf. Für den nun entstehenden Bedarf an elektrischen Lokomotiven entwickelte die DR mit der LEW in Hennigsdorf die Baureihe E 11 als Lokomotive für den Personen- und Güterverkehr. Von der E 11 wurden insgesamt 96 Exemplare gebaut. Die E 11 001 diente der Deutschen Reichsbahn zunächst als Versuchslokomotive, mit der verschiedene Achsantriebskonzepte erprobt wurden. Seit Anfang der 1970er Jahre war die Maschine im Bw Halle P stationiert und im Regeldienst eingesetzt. Nach ihrem Einsatzende im Betriebsdienst kam sie am 05.07.2003 zum DB Museum Halle/Saale.

Standort

Halle

Technische Daten

Baujahr
1961
Hersteller
VEB Lokomotivbau Elektrotechnische Werke Hans Beimler Hennigsdorf
Höchstgeschwindigkeit
120 km/h
Leistung
2.920 kW
Länge
16.260 mm
Dienstgewicht
82,00 t