. .

18. & 19.11.2017 - Nürnberg

Sonderführungen

Führungen durch den Bunker des DB Museums

1940 begann man im Rahmen des „Luftschutz-Förderprogramms“ mit dem Bau bombensicherer Bunker. Dabei entstanden in Nürnberg 15 Hoch- und 6 Tiefbunker. Die Reichsbahn errichtete im Zuge dieses Programms zwei Bunker für Reisende am Hauptbahnhof und eine Befehlsleitstelle, die sich unter dem heutigen DB Museum befindet.

Von diesen Leistellen aus wurde im zweiten Weltkrieg der Bahnverkehr gesteuert. Wir zeigen Ihnen, unter welchen Bedingungen hier gearbeitet wurde bzw. wie und zu welchen Zwecken die Leitstelle nach dem Zweiten Weltkrieg umgebaut wurde.

Diesen Rundgang bieten wir in Kooperation mit dem Förderverein Nürnberger Felsengänge e.V. an.

Quelle: Uwe Niklas

Info
Beginn

11 bis 17 Uhr

alle 30 Minuten

Dauerjeweils 45 Minuten
KostenMuseumseintritt + 1 Euro

Max. 20 Personen/Führung

Anmeldung erforderlich bis 15. November 2017 bei unserem Servicecenter unter 0800 326 87 386

Übersicht