. .

23. Januar 2019

Geheimsache Reichsbahndampf

Nürnberg: Vortrag von Burkhard Wollny


Info 
Einlass18:30 Uhr
Beginn19 Uhr
Dauer90 Minuten (inkl. anschließender Diskussion)
KostenMuseumseintritt


Mitte der 1970er Jahre war die DDR ein echtes Dampflokparadies. Da im Westen Deutschlands der Dampfbetrieb dem Ende entgegendämmerte, kamen immer mehr Dampflok-Fans über die deutsch-deutsche Grenze, bewaffnet mit Kameras, Filmen, Landkarten und Kursbüchern. Die Staatssicherheit sah das mit großem Misstrauen. Sie vermutete, dass es sich um Agenten der CIA handelte, die die vorgebliche Eisenbahnfotografie nutzen wollten, um militärische Objekte auszuspionieren. Auch Burkhard Wollny geriet in diesen Verdacht. Während er beschattet wurde und die Staatssicherheit über 900 engbeschriebene Aktenseiten produzierte, gelangen ihm erstklassige Dampflokfotos. 


Bild vergrössern

Quelle: DB Museum/ Burkhard Wollny