. .

08.05. bis 17.07.2015

„von ZERO an“

Wir freuen uns, die bedeutende Kunstsammlung der Deutsche Bahn Stiftung in Nürnberg zu präsentieren, zu der unter anderem Werke der Künstlergruppe ZERO zählen.

Künstler wie Otto Piene, Heinz Mack, Günther Uecker und viele mehr werden zurzeit im Martin-Gropius-Bau in Berlin gezeigt. Wir freuen uns, die Kunstsammlung der Deutsche Bahn Stiftung in Nürnberg zu präsentieren, zu der unter anderem Werke der Künstlergruppe ZERO zählen. Erst im Zusammenhang, in der Gesamtschau, wird die eigentliche Bedeutung der Kunstkollektion deutlich: Sie erzählt - besser, als man es in Worte fassen kann - von den Interessen, Problemen und Leistungen einer ganzen Epoche, vor allem von der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders und der  68er-Bewegung.


Die im Besitz der Deutsche Bahn Stiftung befindliche Kunstsammlung ist ein schönes Beispiel für die Art einer nachhaltigen Firmenphilosophie. Die Stiftung zeigt ihre Kunstsammlung der Öffentlichkeit und macht es möglich, dass Kunst und Unternehmenskultur erhalten und in die Zukunft, auf die nächsten Generationen übertragen werden. Von ZERO an wird bis 17. Juli auf dem AEG-Gelände in Nürnberg zu sehen sein.

Info
Adresse

Auf AEG, Halle 20, Fürther Straße 244-254/Muggenhofer Straße 132/135, 90429 Nürnberg

U-Bahn-Haltestelle: U1 Eberhardshof

ÖffnungszeitenDienstag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr
Eintritt

6 Euro

ermäßigt 4 Euro*

nur Barzahlung möglich

*Schwerbehinderte, Rentner, Schüler, Studenten, Mitarbeiter des Deutsche Bahn-Konzerns gegen Nachweis