. .

ab 2020

Standesamtliche Trauungen im DB Museum: Ab 2020 Eheschließungen im historischen Wartesaal möglich

Ein Ja-Wort mit Geschichte

Heiraten in historischem Ambiente mit besonderem Flair • Trauungen an fünf Tagen im Jahr mit bis zu 35 Gästen • Besondere Location nicht nur für Eisenbahnfans 
 

(Nürnberg/Berlin, 25. Juni 2019) Ab Februar 2020 kann im DB Museum in Nürnberg auch geheiratet werden. Im ehemaligen „Wartesaal für Allerhöchste Herrschaften“ (auch Königssalon genannt) können sich Heiratswillige an voraussichtlich fünf Tagen im Jahr das Ja-Wort geben. Wer auf der Suche nach einem ganz besonderen Hochzeitstermin ist, kann passend zum Schaltjahr am 29. Februar 2020 in historischem Ambiente den Bund fürs Leben schließen. 
 

Heiraten wo Könige warteten 
 

Der Königssalon stammt aus dem alten Nürnberger Centralbahnhof und ist bis heute ein wertvolles Zeugnis deutscher Architekturgeschichte: Die reich verzierte Vertäfelung der Wände und Decken ist bis heute erhalten und macht den Saal zu einer stimmungsvollen Lokalität für Eheschließungen. Im Jahr 1860 ordnete der bayerische König Max II. an, dass im Mittelbau des Nürnberger Centralbahnhofs eine „angemessene Wartelocalität für Allerhöchste Herrschaften“ einzurichten sei. Friedrich Bürklein, Architekt unter anderem des Fürther Rathauses, errichtete daraufhin einen neogotischen Saal, der Kaiser, Königen und Adligen vorbehalten sein sollte. 

Als der alte Bahnhof dem 1906 eröffneten Neubau weichen musste, konnte der prächtige Wartesaal erhalten werden. Im Neubau des Verkehrsmuseums, der 1925 eröffnet wurde, erhielt er einen eigenen Raum. 
 

Mit bis zu 35 Gästen den Bund fürs Leben schließen 
 

Heiratswillige können sich ab sofort für eine Eheschließung im DB Museum über das Standesamt der Stadt Nürnberg anmelden. Reservierungen nimmt die Kasse des Rathauses, Hauptmarkt 18, 4. Stock, Zimmer 401 entgegen. Die Eheschließung im DB Museum kostet 350 Euro Aufpreis und findet halbstündig von 10 Uhr bis 13:30 Uhr statt. 
 

An folgenden Terminen sind Eheschließungen im DB Museum möglich 
 

29. Februar 2020
16. Mai 2020
27. Juni 2020
8. August 2020
12. Dezember 2020 
 

DB Museum 
 

Das im Jahr 1882 gegründete DB Museum ist das älteste Eisenbahnmuseum der Welt. Weit über 200.000 Gäste aus der ganzen Welt besuchen jedes Jahr das Stammhaus des DB Museums in Nürnberg und die beiden Außenstellen in Koblenz und in Halle (Saale). Unter dem Dach der Deutsche Bahn Stiftung hält es die deutsche Eisenbahngeschichte aller Epochen lebendig und macht sie von den Anfängen um 1800 bis in die Gegenwart für Besucherinnen und Besucher zugänglich. 
Mehr unter: www.dbmuseum.de 
 

Ansprechpartner 
 

Janina Hoffmann
Öffentlichkeitsarbeit

DB Museum 
Lessingstraße 6 
90443 Nürnberg
Tel. +49 (0) 911 219-5066
janina-viktoria.hoffmann@deutschebahnstiftung.de