. .

Öffentliche Bibliothek

Über 100.000 Bände aus fünf Jahrhunderten

Seit über 100 Jahren sammelt die Bibliothek des DB Museums Zeitschriften und Bücher, die das gesamte Eisenbahnwesen und angrenzende Themenbereiche betreffen.


Aufgrund der COVID-19-Pandemie sind persönliche Besuche von Archiv und Bibliothek bis auf Weiteres nicht möglich.


Aus personellen Gründen sind voraussichtlich bis zum 15. April 2021 keine Bearbeitungen von Anfragen möglich. Bitte senden Sie uns Ihre Anfrage erneut ab dem 16. April 2021.


 

Dienstag bis Donnerstag 9-12 Uhr und 13-16 Uhr
Freitag bis Montag und an Feiertagen geschlossen


Die Sammlung

Die öffentliche Bibliothek des DB Museums verfügt über die bedeutendste Sammlung von Eisenbahnliteratur in Deutschland. Seit über 100 Jahren sammelt die Bibliothek Zeitschriften und Bücher, die das gesamte Eisenbahnwesen und angrenzende Themenbereiche betreffen.

Darunter befindet sich etwa die „Eisenbahnzeitung“, die seit Anfang der 1840er Jahre existiert. Sie diente dem Verein Deutscher Eisenbahnverwaltungen in den Jahren 1847 bis 1860 mit dem Untertitel "Organ der Vereine Deutscher Eisenbahnverwaltungen und Eisenbahntechniker" als Fachblatt.

Eine weitere bedeutende Zeitschrift war das 1845 von dem Oberingenieur Heusinger von Waldegg gegründete "Organ für die Fortschritte des Eisenbahnwesens in technischer Beziehung". Die Zeitschrift berichtete in Abhandlungen, die mit zahlreichen Abbildungen und Zeichentafeln versehen waren, über alle wichtigen Erfindungen und Fortschritte im Eisenbahnwesen.

Die Zeitschriften stehen den Nutzern der Bibliothek des DB Museums vor Ort zur Verfügung.

Ihre Anfragen

Wir bitten Sie, Anfragen möglichst schriftlich (Brief oder E-Mail) an unseren Ansprechpartner zu richten. Die Anschrift finden Sie rechts in der Spalte. Bei E-Mail-Anfragen geben Sie bitte ebenfalls Ihre  Postadresse an. Weitere Informationen zu den Sammlungen des DB Museums und der Deutschen Bahn AG erhalten Sie über den Link „Historische Sammlungen", ebenfalls in der rechten Spalten zu finden.